Bündnis für den Wertstoff Kunststoff

Der Kunststoffabfall wächst weiter an. Eine Lösung liegt im Wiederverwerten alter Verpackungen für neue Verpackungen. Aber: Ein Großteil der marktüblichen Shampooflaschen, Zahncremetuben und Co. ist noch nicht recyclingfähig. So stehen trotz zunehmendem Konsums, Ressourcenverbrauchs und großer Abfallmengen wieder verwertbare Kunststoffe, also Rezyklate, aktuell nicht für die Verpackungsproduktion in ausreichendem Maß zur Verfügung. Um hier Abhilfe zu schaffen, initiierte dm-drogerie markt 2018 das Forum Rezyklat. 

Das Forum Rezyklat: Mission und Erfolge

Das Forum Rezyklat versteht sich als agiles Bündnis. 47 Mitglieder – bestehend aus Händlern, Produkt- und Verpackungsherstellern, dualen Systemen, Entsorgungs- und Recyclingunternehmen sowie Vertreter:innen der Wissenschaft und Politik – bilden die gesamte Wertschöpfungskette entlang der Kreislaufwirtschaft ab.

Gemeinsam schaffen sie Schnittstellen, um praxis- wie verbrauchernahe Lösungen für recyclebare Verpackungen zu entwickeln. Sie engagieren sich zudem für einen vermehrten Einsatz von Rezyklaten in Verpackungen. Dabei beziehen sie moderne Recycling-Technologien ein.

So entstehen Strategien und Maßnahmen, um das Bewusstsein der Menschen für Kreislaufwirtschaft zu fördern und eine sortenreine Trennung der Wertstoffe zu erzielen. Dadurch können die Qualität von Recyclingmaterialien sowie der Recyclinganteil in Verpackungen erhöht werden. Des Weiteren strebt das Forum an, Verpackungen zu optimieren und schon im Entstehungsprozess neuer Verpackungen darauf zu achten, dass diese recyclingfähig sind, damit sie als Ressource dem Kreislauf erhalten bleiben.

Hierfür hat das Forum Rezyklat in den letzten Jahren viele Prozesse angestoßen und Fortschritte erzielt, wie beispielsweise die Kennzeichnung von Produkten mit hohem Recycling-Anteil. Ein weiterer Erfolg ist die Abbildung der Recycling-Anteile von Verpackungsmaterialien im GDSN, dem weltweiten Verbund zertifizierter Stammdatenpools. Hierüber lassen sich nun nachhaltigkeitsrelevante Informationen in den Liefernetzwerken transparent kommunizieren; ein wichtiger Meilenstein in der internationalen Warenwelt, um regulatorischen Anforderungen proaktiv entgegenzustehen. Die strategische Weiterentwicklung des Forum Rezyklat und die Bearbeitung neuer Themen im Rahmen weiterer Projekte stehen im Fokus der teilnehmenden Unternehmen.

Zahnräder mit Pflanze in der Mitte symbolisieren die Allianz für Nachhaltigkeit

Die Fachpakete

Um die Ziele des Forum Rezyklat zu erreichen, engagieren sich die Mitglieder in Fachpaketen, die sich mit folgenden Themen befassen:

Ziel dieses Fachpakets ist es, das Stammdatenmanagement zu erleichtern. Dazu wird national als auch international eine einheitliche, automatisiert verarbeitbare Datengrundlage für nachhaltigkeitsrelevante Verpackungsinformationen geschaffen. Hierbei stehen inhaltliche Definitionen und Beschreibungen, die Schaffung der technischen Möglichkeiten sowie die Verbreitung der Informationen zu den Stammdaten-Attribute im Fokus.

Ziel der mitwirkenden Unternehmen ist es, Lösungen aufzuzeigen, wie mehr hochwertige Rezyklate (unterschiedlicher Qualitätsstufen) aus der haushaltsnahen Sammlung in Verpackungen zum Einsatz kommen und die Kosten für Rezyklate sinken können.

Partnerübergreifende Kommunikation soll das Bewusstsein der Endverbraucher für Kreislaufwirtschaft und Recycling fördern. Dazu entstehen Kommunikationskampagnen, die Kund:innen informieren, motivieren und involvieren. 2019 lag hier der Fokus auf dem Thema Mülltrennung. 2021 ging es um Recycling. Auch für 2022 ist wieder eine Kommunikationskampagne geplant.

Ziel ist es, gemeinsam Strategien zur Reduzierung von Verpackungen zu entwickeln und entsprechende Maßnahmen umzusetzen. Dazu erfolgt die IST-Aufnahme vorhandener Marktlösungen sowie die Identifikation von innovativen und realisierbaren Ansätzen, um Verpackungen dort, wo sie nicht vermieden werden können, zumindest zu reduzieren.

Ziel des aus dem Forum Rezyklat entstandenen Konsortiums CosPaTox, ist es, einen neuen Materialstandard für Verpackungen aus Rezyklat für Wasch-, Putz-, Reinigungs- und Kosmetikartikel zu definieren.

Historie

2018: Drogeriemarktkette dm 2018 ruft gemeinsam mit Partnern aus der Industrie das Rezyklat-Forum ins Leben

2019: vom Rat für Nachhaltige Entwicklung kürzlich als „Projekt Nachhaltigkeit 2019" ausgezeichnet; mehrwöchige Informationskampagne zu den Themen Wertstofftrennung und Abfallreduzierung

2020: Aufteilung in drei Fachpakete; das Forum wächst weiter und umfasst mit sieben neuen Mitgliedern insgesamt 47 Partner

2021: dm-drogeriemarkt übergibt Projektmanagement an GS1 Germany; Informationskampagne „Für unsere Umwelt: Aus Verpackung wird Verpackung“

Wir sind dabei

Alle anzeigen >

Mitglied werden

Sie möchten ebenfalls das Recycling von Kunststoffen vorantreiben und vom Austausch des Bündnisses profitieren?
Hier finden Sie Informationen zur Mitgliedschaft im Forum Rezyklat.

 

Informationen zur Mitgliedschaft

Mehr erfahren

Sie haben Fragen zum Forum Rezyklat? Melden Sie sich gerne bei uns.

Kontakt